Satzung

§ 1 Name

Die Vereinigung führt als nicht eingetragener Verein den Namen Julius Euting-Gesellschaft, im folgenden „JEG“ genannt.

§ 2 Gründung

Das Gründungsdatum ist der 18. Dezember 2004, der 100-ste Geburtstag von Irmgard Euting, die zugleich zum ersten Ehrenmitglied ernannt wird.

§ 3 Mitglieder

(1) Mitglieder der JEG können voll geschäftsfähige natürliche Personen, wissenschaftliche Institutionen und juristische Personen werden.

(2) Die Mitgliedschaft entsteht durch Eintritt in die JEG. Der Beitritt ist schriftlich zu erklären. Über Aufnahme und Ausschluss entscheidet der Vorstand.

(3) Ehepaare mit wirtschaftlich abhängigen Kindern gelten als ein Mitglied und zahlen einen Beitrag.

(4) Die Mitglieder können ihren Austritt jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Ende eines Kalendermonats schriftlich gegenüber dem Vorstand erklären.

§ 4 Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, zwei Stellvertretern, dem Schriftführer, dem Schatzmeister und bis zu drei Beisitzern. Die Amtszeit dauert zwei Jahre.

(2) Der Vorstand wird mit der Mehrheit der bei der Mitgliederversammlung anwesenden und durch Vollmacht vertretenen Mitglieder gewählt.

(3) Der Vorstand führt die Geschäfte der JEG. Er legt der Mitgliederversammlung einen Rechenschaftsbericht und eine Vorschau über geplante Aktivitäten vor.

(4) Der Vorstand tritt innerhalb des Vereinsjahres mindestens zweimal in beschlussfähiger Form zusammen und berichtet über die Ergebnisse an alle Mitglieder.

(5) Die vom Vorstand zu treffenden Entscheidungen können bei einem Treffen oder auch in mündlichen und schriftlichen Absprachen zu Stande kommen.

§ 5 Mitgliederversammlung

(1) Der Vorstand beruft die Mitgliederversammlung bei Bedarf ein, mindestens alle zwei Jahre.

(2) Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand und den Kassenprüfer.

(3) Abstimmungen können brieflich erfolgen, einfache Mehrheit genügt. Änderungen der Satzung erfordern Zweidrittelmehrheit der Mitglieder.

§ 6 Mitgliedsbeiträge und Spenden

Die JEG versucht zunächst, mit einem geringen Mitgliedsbeitrag und freiwilligen Spenden auszukommen. Es wird angestrebt, für besondere Aufgaben Mittel und Zuwendungen von Stiftungen oder der Öffentlichkeit zu gewinnen. Diese Mittel und die Einnahmen aus Publikationen fließen in einen Fonds der JEG, der vom Universitätsbund der Universität Tübingen verwaltet wird.

§ 7 Ziele der Julius Euting-Gesellschaft

(1) Erhaltung und Erforschung des wissenschaftlichen und persönlichen Nachlasses von Prof. Dr. Julius Euting.

(2) Publikationen seiner noch unveröffentlichten Werke sowie die (auch digitale) Archivierung von Dokumenten und Gegenständen aus seiner persönlichen Hinterlassenschaft, die von zeitgeschichtlichem Interesse sind, sollen die Erinnerung an sein Lebenswerk und die Zeitumstände seines Wirkens wach halten und durch verbesserten Zugang auch bei einem jungen Publikum Interesse wecken.

(3) Die Publikationen sollen in unregelmäßiger Folge erscheinen.

§ 8 Datenschutzrichtlinie

(1) Zur Verfolgung der Ziele der JEG werden personenbezogene Daten und Informationen von Mitgliedern und anderen Personen erhoben.

(2) Die Verarbeitung dieser Daten und Informationen, (d. h. das Erheben, Erfassen, Speichern, Verwenden, Offenlegen, Verbreiten, Abgleichen und Löschen) wird in einer Datenschutzrichtlinie geregelt.

(3) Die Datenschutzrichtlinie der JEG wird als Anhang zu dieser Satzung geführt.

Stuttgart, 10.07.2018

Menü schließen